So. 26.2. 20 Uhr Eintritt 5 €, ermäßigt 3 €

Kino im Quartier - Berliner Perspektiven

Rosenstraße - Widerstand der Herzen
von Margarethe von Trotta
mit Katja Riemann, Maria Schrader, Jürgen Vogel, Doris Schade, Jutta Wachowiak u. a.

Hannah möchte mehr über die Vergangenheit ihrer jüdischen Mutter, Ruth Weinstein, wissen und begibt sich von New York auf Spurensuche nach Berlin. Hier erfährt sie vom Frauenaufstand in der Berliner Rosenstraße zwischen dem 27. Februar und 6. März 1943 und lernt die Frau kennen, die ihre Mutter damals vor den Nazis gerettet hat.
Der Widerstand der Frauen der Rosenstraße war bis 1989 kaum ein Thema, ein vergessenes Wunder der Zivilcourage. Protest gegen das Naziregime auf offener Strasse im Februar 1943, unmittelbar nach der Kriegswende in Stalingrad, mit dem Mut der Verzweiflung gegen die eigene Angst für ihre jüdischen Männer gegen deren Verhaftung zu protestieren ist auch mehr als 60 Jahre danach etwas Beispielhaftes.
Der Dramaturg Martin Wiebel erläutert dem Publikum den historischen Hintergrund, die „Fabrikaktion“ und berichtet, warum zwischen der Idee und Realisierung bei diesem Film fast ein Jahrzehnt verging.